-

Unser A-Wurf-hier können Sie den Lebensweg der Welpen verfolgen

Startseite

Arctos    Ari-Leif     Aron    Anouk    Anton-Gandalf   A-Pamina 

.

Pamina wohnt jetzt in Wien und hat in der Bordercolliehündin Billy einen Spielpartner, der ihr den Abschied aus Jünkerath erleichterte
Wir sind mit den beiden Hunden erschöpft durch die Lange Fahrt, aber gut, angekommen. Pamina hat die Fahrt zu 80% verschlafen und dadurch eigentlich gut überstanden. 
Die Eingewöhnung in Wien ist ihr auch dadurch leicht geworden, weil Billy sie fast sofort als neues Familienmitglied akzeptiert und begonnen hat, mit Ihr zu spielen. Jetzt toben die beiden gemeinsam von der Wohnung in den Garten und umgekehrt, raufen spielerisch um das eine oder andere Spielzeug oder graben den Garten um. Meist ist Pamina diejenige, die den Einfall für eine neue Schandtat hat, aber Billy macht als gute Tante überall gerne mit. Ruhe kehrt nur ein, wenn Pamina mal, wie eben jetzt, erschöpft zusammenbricht und mal eine Runde Schlaf einlegen muss - aber auch das dauert nie sehr lange.
Billy hat sich zu einer hervorragenden Babysitterin gemausert, die sich schon auch mal ein paar Grobheiten von Pamina gefallen läßt und meist erst protestiert, wenn Pamina ihr das Fell büschelweise ausrupft.
Liebe Grüße aus Wien

Liebe Familie Brang,
Pamina ist ein wunderschöner Elchhund geworden. Sie ist jetzt schon fast so groß wie Billy aber zarter gebaut. In den letzten Wochen ist sie endlich im Schulterbereich etwas breiter geworden und wirkt nicht mehr so schlaksig wie noch im Jänner (hoch mit ewiglangen Beinen). Läufig war sie noch nicht, aber sie ist in letzter Zeit sehr intressiert an der Männerwelt, möglichst große und schwarze Hunde haben es ihr angetan. Wenn sie sich in der Hundeschule während der Spielzeit an den größten Rüden ranmacht, bin ich immer etwas in Sorge, dass ich vielleicht ihre Läufigkeit übesehen habe, aber bis jetzt war da wirklich noch nichts und die Rüden sind an ihr eher wenig intressiert bzw. finden ihre Zudringlichkeiten auch als lästig.
In der Hundeschule ist es manchmal nicht einfach mit ihr, weil sie sich so gerne durch andere Hunde ablenken läßt - und ein kleiner Dickschädel ist sie natürlich auch. Aber sie ist absolut nicht dumm - sie weiß genau, was sie machen sollte - man muß bei ihr allerdings immer etwas Überzeugugnsarbeit leist und sie motivieren, damit sie mitmacht. Allgemein ist Hundeschule aber fein, sie ist immer schon ganz aufgeregt, wenn sie merkt, dass wir dort hinfahren.
Ihren ersten Grabungseinsatz hat sie jetzt auch schon hinter sich. Im Winter habe ich sie noch nicht mitgenommen, weil ich befürchtet habe, daß es ihr mit dem dünnen Welpenfell doch zu kalt ist. Es gefällt ihr gut, v.a weil immer jemand da ist der sie streichelt und mit ihr schmust. Was sie aber gar nicht verstehen möchte, ist, dass alle graben dürfen außer ihr - dabei macht sie das so gerne !! Ich entschädige sie durch Spaziergänge in die Umgebung, wo wir in letzter Zeit Hasen, Rehe und Rebhühner gesehen haben - (ich glaube sie wäre ein sehr guter Jagdhund -sie weiß auch immer schon früh, wenn Andreas vor uns nach Hause gekommen ist und zeigt mir das auch deutlich an) - am Feldrand darf sie dann auch nach Feldmäusen graben und Billy, die das früher nie gemacht hat, tut eifrig mit.
Ich find es lustig, daß nicht nur die Pamina sich von der Billy einiges abgeschaut hat, sondern auch umgekehrt. Die Beiden sind sehr verschieden in Ihrer Art. Billy will immer alles richtig machen - sie sucht nach Bestätigung und braucht das auch; Pamina ist sehr viel selbstbewusster. Beide sind ungeheuer verschmust, aber Billy bettelt um Streicheleinheiten, Pamina fordert sie als ihr gutes Recht und drängt sich auch einmal zwischen Billy und mich, wenn sie findet, dass sie zu kurz kommt.
Bei unserem letzten Besuch in der Hundeschule hab ich ein paar Fotos gemacht, damit Ihr sehen könnt wie wunderschön sie geworden ist. Der schwarze Hund auf einem der Fotos ist übrigens nicht Billy sondern ihr momentaner Schwarm in der Hundeschule - der arme Merlin kann sich manchmal kaum vor ihr retten.

Liebe Grüße aus Wien


Wie ist es übrigens Arctos auf der Hundeausstellung ergangen. Wir überlegen noch, ob wir die Pamina im Sommer oder Herbst auf einer Ausstellung zeigen (Oberwart oder Tulln ?). In Österreich sind Elchhunde etwas ganz unbekanntes - es ist auch immer sehr lustig, welcher Rasse die Pamina zugeordnet wird, selbst von den Hundetrainern, am nächsten kommen noch die, die auf Spitzmischling tippen.

Impressum                                                     info@schwarze-elchhunde.de              06597961040                   01788961040